Neue Förderinitiative GO-Bio initial: 41 Projektideen ausgewählt

In der ersten Auswahlrunde konnten sich 41 Projektvorschläge  durchsetzen, die nun eine Förderung für eine Sondierungsphase erhalten sollen.

GO-Bio-initial Symbolbild

Ziel der neuen Förderinitiative ist die Identifizierung und Entwicklung früher lebenswissenschaftlicher Forschungsansätze mit erkennbarem Innovationspotential. Im Kernmodul der Fördermaßnahme haben im Februar erstmals 178 Projekte Skizzen für eine sogenannte „Sondierungsphase“ eingereicht. Nach Abschluss der Begutachtung erhalten nun 41 Projekte die Möglichkeit, eine Förderung zu beantragen, um ihre Verwertungsideen zunächst konzeptionell auszuarbeiten.

Die Themen der 41 ausgewählten Projekte reichen dabei von Forschungswerkzeuge über Plattformtechnologien und Medizinprodukte bis hin zu Diagnostika und Therapeutika. Nach einer erfolgreichen einjährigen Sondierungsphase können sich die Projekte für eine Machbarkeitsphase bewerben, um den technischen „Proof of Principle“ zu erbringen. Im Ergebnis soll ein Reifegrad der Forschungsansätze erzielt werden, der eine Weiterführung der Projekte in anderen etablierten Förderprogrammen der Validierungs-, Gründungs- und Firmenkooperations-förderung ermöglicht.